Der Deutsche Poker Sportbund (DPSB) ist weiter dabei, die Strukturen zu vereinfachen und zu optimieren. In diesem Zusammenhang haben wir die Anforderungen für eine Mitgliedschaft zusammengefasst und aufbereitet.

Voraussetzungen für Mitglieder im DPSB:

  • Ein Mitglied muss ein eingetragener Verein (e.V.), Sparte eines solchen oder ein Club mit Vereinsstrukturen sein. Dazu zählen u.a. folgende Kriterien:
    • Satzung
    • Clubvorstand
    • Mitgliedsantrag
    • Mitgliedsbeitrag
    • Mitgliederversammlung
  • Es muss ein öffentlicher Auftritt (z.B. eine Homepage oder eine öffentliche Facebook-Seite) existieren
  • Das Mitglied muss regelmäßige, öffentlich zugängliche Termine anbieten
  • Ein Mitglied darf keine zusätzlichen Gebühren für Turniere oder Veranstaltungen außer dem Mitgliedsbeitrag verlangen
  • Es müssen interne Wettbewerbe existieren (mindestens ein Jahreswettbewerb)

 

Der Mitgliedsstatus bzw. dessen Dauer sind an die Erfüllung dieser Voraussetzungen gebunden. Der Mitgliedsstatus kann auf Antrag sofort angepasst werden.

Aktuell sind folgende Vereine Mitglied im Deutschen Poker Sportbund e.V. (Stand: 28.04.2017)

  • 1. Pokerclub Ingolstadt e.V.
  • 1. Pokerclub Lauf e. V.
  • 1. PSC River Kings Hof e.V.
  • Bad Beat Bremerhaven e.V.
  • Hamburger Poker Club
  • High Five Holdem Poker Düsseldorf e.V.
  • Ostseepoker HSV Insel Usedom e.V.
  • Magic Card Club Berlin
  • Oldenburger Pokerfreunde e.V.
  • Poker Piranhas tus BERNE e.V.
  • allinclusive Winsen Luhe
  • Raisin‘ Titans e. V.
  • Slowplay e.V.
  • SV Arminia Hannover e.V.
  • SV Burgweinting e.V.
  • THC Mönchengladbach e.V.
  • TVD Seals Poker
  • Hold’em Cologne e.V.
  • PokerClub Schwabmünchen e.V.
  • THC Bochum e.V.
  • Berlin Unicorns
  • Black Bullets Berlin