Kommentare

DPSB HULL – Bericht der Woche #25

Update HeadsUp Live Liga 

Die Temperaturen in Deutschland steigen und steigen und auch in unserer HeadsUp Live Liga wird es immer heisser – die letzten 10 Wochen der Saison stehen an und es kämpfen noch sehr viele Teams um die begehrten 16 Startplätze für die Playoffs zur Deutschen Meisterschaft. Wie bereits angekündigt, werden die Playoffs auch in diesem Jahr wieder durch den Landespokerverband NRW e.V. ausgerichtet. Vom 9.11.-11.11.2018 wird in Mönchengladbach der neue deutsche Meister gesucht. Wir sind sehr gespannt, wen wir zum Showdown am Niederrhein begrüßen dürfen und schauen nun voller Vorfreude auf die Geschehnisse vom Wochenende.


Burgweinting mit Heimsieg und Unentschieden am Doppelspieltag

Am Samstag empfing der SV Burgweinting den 1. Pokerclub Ingolstadt zum Doppelspieltag. Beide Teams waren hoch-motiviert, trotz oder sogar wegen der tollen sommerlichen Rahmenbedingungen.

In der ersten Runde starteten beide Teams solide in die Partie und konnten je 2 Spiele für sich entscheiden. Die Gäste entschieden dabei die beiden hohen Spiele für sich und gingen folgerichtig mit einer 18:10 Führung in die Pause.

Nach der Pause, in der Setzrunde der Ingolstädter, erwischten die Hausherren eine sehr gute Runde und konnten den Gästen gar 3 Spiele “abnehmen”. Nur das 12-Punkte-Spiel ging an die Gäste und somit wurde durch das 24:12 in der 2. Runde eine dünne 34:30 Führung für Burgweinting, die nun in ihrer Setzrunde des Sieg sichern konnten.

Auch die 3. Runde verlief ähnlich dem 2. Durchgang – wieder gingen 3 Siege an Burgweinting und dieses Mal konnten die Gäste aus Ingolstadt nur das Spiel 4 gewinnen und gerieten durch das 30:6 in der letzten Runde final noch ziemlich deutlich unter die Räder – mit 64:36 verloren die Ingolstädter also das erste der beiden Spiele.


Einige Zeit später startete direkt das Rückspiel und die Gastgeber aus Regensburg wechselte mit einer Ausnahme ihr Team durch und trafen auf das gleiche Team der Gäste, das vorher unterlegen war.

Die erste Runde verlief dabei sehr ausgeglichen, wieder startete das Spiel mit 2 Siegen auf beiden Seiten und wieder ging der Gast aus Ingolstadt knapp in Führung. Nach der ersten Runde hieß es hier 16:12 aus der Sicht der Gäste.

Nach der Pause, ging es in die Setzrunde der Ingolstädter und dieses Mal lief es ein wenig besser. Verlor man im Hinspiel noch 3 der 4 Spiele, konnte man es dieses Mal ausgeglichen gestalten. Jeweils 2 Siege konnten auch beide Teams im 2. Durchgang einfahren und wieder sicherte sich Ingolstadt eine kleine Führung und baute die Führung nach der 2. Runde leicht auf 36:28 aus.

Somit reichte den Gästen in der letzten Runde 2 Siege zum Unentschieden, wenn es Siege in den Spielen 3 und 4 gibt oder gar zum Sieg, wenn man 2 andere Spiele gewinnen würde. Somit waren die Gastgeber gefordert und mussten sich an der Stelle nochmal strecken, um die Niederlage zu verhindern. Schließlich gelang Burgweinting jeweils ein Sieg in den beiden oberen Spielen und Ingolstadt sicherte sich je ein Sieg in den beiden übrigen Spielen, so dass es am Ende ein Unentschieden 50:50 zu vermelden gab.

Burgweinting ist durch die 3 Punkte nun in das obere Tabellendrittel vorgedrungen und steht nach 8 Spielen bei 9 Punkten. Wahrscheinlich braucht Burgweinting um auf Nummer Sicher gehen zu können noch 3 Punkte aus den beiden übrigen Spielen. Bei einem Sieg müsste man bis zum letzten Tag wohl zittern. Ingolstadt bleibt nach 5 Spielen bei 4 Punkten stehen und müssten nun schon 4 der übrigen 5 Spiele für sich entscheiden, wenn man noch zu den Playoffs möchte.


Bavarian Allstars sichern sich 2 Siege an ihrem Doppelspieltag

Auch die Bavarian Allstars bestritten am Samstag einen Doppelspieltag und empfingen den 1. Pokerclub Lauf. Beide Teams waren im Vorjahr für die Endrunde in Mönchengladbach qualifiziert und wollen natürlich auch in diesem Jahr wieder dabei sein, wenn der Titel vergeben wird.

In der ersten Runde des ersten Spiels konnten beide Teams je 2 Spiele für sich entscheiden, da die ersten beiden Spiele an den Gastgeber gingen, heiß es nach der 1. Runde 18:10 für die Bavarian Allstars.

Nach der Pause drehten die Gastgeber in der Setzrunde des POkerclub Lauf auf und sicherten sich mit 28:8 die 2. Runde und somit eine sehr komfortable 46:18 Führung, die man nun durch nur noch einen Sieg in der 3. Runde zum Sieg umwandeln wollte.

Die Bavarian Allstars ließen in der 3. Runde nichts mehr anbrennen und sicherten sich in ihrer Setzrunde gar alle 4 Spiele zum deutlichen 82:18 Erfolg im Hinspiel gegen den POkerclub Lauf.


Wenig später fand direkt das Rückspiel statt und beide Teams waren weiter sehr motiviert. Vor allem der Pokerclub Lauf wollte sich nun dringend für die hohe Niederlage rehabilitieren.

Die erste Runde lief ähnlich an, wie im ersten Spiel – beide Teams sicherten sich je 2 Siege. Aber dieses Mal stand es 14:14 in der ersten Pause, weil Lauf das Topspiel für sich entscheiden konnte.

Nach der Pause wieder je 2 Siege hüben wie drüben, aber die Laufer sicherten sich Siege in Spiel 1 und 2 und gingen somit mit 36:28 in Führung. Somit hatten sich die Gäste aus Franken eine gute Ausgangssituation erspielt, die man nun in der 3. Runde vergolden wollte. Allerdings nutzen die Gastgeber, wie schon im Hinspiel, ihre Setzrunde meisterlich aus und konnten alle 4 Spiele gewinnen und somit auch die Partie mit 64:36 für sich entscheiden.

Durch den Doppelsieg und die wichtigen 4 Punkte übernahmen die Bavarian Allstars nach 8 Spielen die Tabellenführung und sind als erstes Team sicher für die Playoffs in Mönchengladbach qualifiziert. In den kommenden beiden Spielen geht es nun um die Platzierung für die Auslosung der Gruppen. Die Gäste aus Lauf mussten einen herben Rückschlag kurz vor Ende der Saison hinnehmen. Nach 9 Spielen stehen die Franken nun bei 8 Punkten und können sich nicht mehr für die Playoffs qualifizieren. Schade – aber wir sind uns sicher, dass Ihr alles dafür tun werdet, im kommenden Jahr wieder oben mitspielen zu können.


Arminia gewinnt Hannover Derby

Am Samstag stand das wohl ewige Duell in Niedersachsens Landeshauptstadt auf dem Programm. SV Arminia Hannover gegen All-In Poker Hannover 2 und beide Teams waren hoch motiviert zum Spieltag erschienen.

In der ersten Runde legten die Arminen direkt gut vor und konnten 3 der 4 Spiele für sich entscheiden und gingen somit mit einer beruhigenden 20:8 Führung in die erste Pause.

Nach der Pause ein ähnliches Bild – wieder 3 Siege für die Arminen. Nur das 12 Punktespiel ging an AIP und somit stand es nach der 2. Runde bereits 44:20 und die Vorzeichen waren somit klar – AIP musste alle 4 Spiele für sich entscheiden, um noch einen Sieg einzutüten. Aber der Vize-Meister aus 2017 konnte wohl die beiden hohen Spiele für sich entscheiden, verlor aber Spiel 3 und 4 und somit auch die Partie mit 42:58.

Ein weiterer Sieg für die Arminen in dieser Saison bescherrt ihnen den vorübergehenden 2. Platz in der Tabelle. Mit 12 Punkten ist nun auch die Arminia durch und wir dürfen die Arminen als Dauergast bei den Playoffs in Mönchengladbach begrüßen. AIP2 bleibt nach 6 Spielen bei 4 Punkten stehen und hat nun nur noch eine theroretische Chance auf die Playoffs. Dazu müsste AIP nun aber alle verbleibenden 4 Spiele für sich entscheiden.


Poker Bundesliga Düsseldorf stürzt BlackDogs von der Tabellenspitze

Am Sonntag empfing das Team Düsseldorf der Poker Bundesliga die Black Dogs des THC Bochum. Beide Teams mussten unbedingt gewinnen. Die Düsseldorfer um sich noch in Richtung Playoffs qualifizieren zu können und die Black Dogs um die Teilnahme an den Playoffs zu sichern.

In der ersten Runde sicherten sich die Gastgeber direkt 3 Spiele und mussten nur das Topspiel abgeben – daher stand es in der Pause 18:10 für die Hausherren. Nach der Pause, in der Setzrunde der Gäste konnten beide Teams je 2 Spiele gewinnen. Die Bochumer mussten allerdings Spiel 1 und 2 abgeben und lagen somit nach der 2. Runde mit 24:40 im Hintertreffen.

In der 3. Runde drehten die Gastgeber dann nochmal auf und sicherten sich in ihrer Setzrunde alle 4 Spiele zum 76:24 Erfolg. Durch den Sieg steht die Poker Bundesliga nun bei 10 Punkten aus 8 Spielen und muss in den kommenden beiden Travel Matches mindestens einen Sieg holen, um bei den Playoffs sicher dabei sein zu können.

Die Black Dogs haben den ersten Matchball verspielt und müssen die Tabellenführung abgeben. Mit 11 Punkten aus 9 Spielen und nun ein ausgeglichenes Punkteverhältnis wird es voraussichtlich sehr eng sich zu qualifizieren. Somit sollte man in der kommenden Woche besser einen Punkt oder einen Sieg einfahren, damit man beruhigt für die Playoffs planen kann.


So das war es wieder von der Berichterstattung der HeadsUp Live Liga Saison 9. Man kann nun schon erkennen, wie spannend die übrigen Wochen noch werden können und das finden wir sehr gut so. Wir freuen uns auf die kommenden Wochen und wünschen Euch eine tolle sommerliche Zeit!

 

Details zu den Spielen findet Ihr hier >>>

Die aktuelle Tabelle erstrahlt hier >>>

#RoadToMGladbach

Einen Kommentar posten